Kategorie-Archiv: Aktien

Pennystocks #4 – Wie investiere ich in Pennystocks? Teil 2

Bei einer Investition in Pennystocks sind Strategien wichtig, bei denen die Besonderheiten desstock market Marktes beachtet werden. Hierbei erlange Timothy Sykes besondere Berühmtheit, weil er seine Geldschenke zur Bar Mitzwa von rund 12.000 $ aus dem Jahr 1999 durch ein tägliches Trading von Pennystocks in 1,6 Millionen $ verwandeln konnte. Seine Strategie bestand darin, Pennystocks bei einem Kursausbruch zu kaufen, aber auch hochgepushte Pennystocks zu shorten, bei ihnen also nicht auf weitere Kursgewinne, sondern auf einen Kursrückgang zu setzen. Dieses war sehr erfolgreich. 2008 wiederholte Sykes sein Experiment von 1999 mit demselben Startkapital und erreichte damit nach zwei Jahren über 90.000 $. In einem Interview vom Februar 2014 erklärte er zu seiner Strategie, dass er nur auf hochliquide Pennystocks mit Tagesumsätzen von 50 bis 100 Million Stück setzte. In den Medien entlarvte Sykes mehrere „pump and dump“ Aktionen mit Pennystocks und erwähnte hierbei auch beteiligte Prominente wie Justin Bieber. Weiterlesen

Pennystocks #3 – Wie investiere ich in Pennystocks? Teil 1

Für eine Investition in Pennystocks bieten deutsche Börsen nur beschränkte Möglichkeiten. stock marketIm Dezember 2012 hatte die Frankfurter Börse ihr 2008 gegründetes First Quotation Board mit Werten kleinerer Unternehmen wegen Problemen mit einer Reihe von unseriösen Firmen geschlossen. Zwar werden nach wie vor einige Pennystocks im Freiverkehr deutscher Börsen gehandelt, aber das Angebot ist nicht mit den über 10.000 Pennystocks vergleichbar, die von den Handelsplattformen der OTC Markets Group in den USA offeriert werden. OTC steht hierbei für den Begriff „Over The Counter“, also „Über den Ladentisch“, und soll auf den offenen Charakter der Handelsplattform hinweisen. Weiterlesen

Pennystocks #2 – Die Gefahren von Pennystocks

Wegen ihres geringen Kurswerts sind Pennystocks sehr volatil. Ihr Kurs kann rasant steigen,stock market so dass eine Investition in diese Aktien ein schnell erreichbares Vermögen verspricht. Neben ihrem geringen Preis sind es diese außergewöhnlichen Gewinnchancen, die die besondere Attraktivität solcher ‚Hot Stocks’ ausmachen. Das Risiko, mit ihnen Geld zu verlieren, ist aber wesentlich größer. Alleine in den USA gibt es tausende dieser Aktien, bei denen nicht immer klar ist, welche Tätigkeiten sie überhaupt ausführen. Manchmal sind es nur Mantelgesellschaften. Die fehlende Durchschaubarkeit von Pennystocks zählt zu den wichtigsten Gefahren für Anleger. Sie besteht trotz der Regularien der SEC weiterhin. Pennystocks unterliegen in den meisten Fällen nicht den Berichtspflichten der Aktiengesellschaften an regulierten Börsen, wie der Veröffentlichung von regelmäßigen Finanzberichten und anderen Daten wie etwa eine Information über den Streubesitz und über Aktienpakete von Großanlegern. Weiterlesen

Pennystocks #1 – Was sind Pennystocks?

stock marketUnter dem Begriff Pennystocks versteht man Aktien mit niedrigem Wert, die in den meisten Fällen nicht auf geregelten Aktienmärkten gehandelt werden. In Deutschland sind es Aktien mit einer Notierung unter 1 €. In den USA liegt die Schwelle bei 5 US $ und in Großbritannien bei 1 £, so dass sie dort tatsächlich nur Pennies kosten. Es handelt sich oft um Aktien junger Unternehmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung, die den Anforderungen des regulierten Aktienmarktes nicht entsprechen. Aktien von Konkursunternehmen können auch zu Pennystocks gehören. Ebenso gibt es Aktien des geregelten Markts, die im Zuge der 2007 begonnenen Finanzkrise an der Preisgrenze von 1 € anlangten, ohne zu klassischen Pennystocks zu gehören. So konnte es die Commerzbank im April 2013 nur durch Aktienzusammenlegung vermeiden, in ihrem Kurs unter 1 € zu fallen. Weiterlesen

Grundlagen der Regel Nummer 1 (Investment-Theorie nach Phil Town)

Regel Nummer 1 auch Rule Nr. 1 oder Rule #1 genannt ist eine simple AdaptionForex von sledziu32 des Value-Investing Prinzips von dem amerikanischen Investor und Bestsellerautor Phil Town. In seinem gleichnamigen Buch „Regel Nummer 1 : Einfach erfolgreich anlegen“ beschreibt Phil Town ausführlich die simple Vorgehensweise seiner Value-Investing Strategie, welche sich stark vereinfacht an den Strategien von Benjamin Graham und Warren Buffet orientiert. Weiterlesen

Was ist Index Investing ?

Als Index Investing / Indexing oder auch indexorientiertes Anlegen bezeichnet man eine Wallstreet derbokonAnlagestrategie, bei welcher versucht wird  die Zusammenstellung des Portfolios einem repräsentativen Index anzupassen. Dabei gibt es verschiedenste Möglichkeiten dies zu erreichen, zum einen kann man versuchen den Index selbst nachzubauen, was jedoch eher eine sehr kostspielige Variante ist, oder man investiert in sogenannte Indexfonds, ETFs (Exchange-Trades-Funds) oder Indexzertifikaten. Weiterlesen

Einführung in die Funktionsweise der Börse Teil 2

Im zweiten Teil über die Funktionsweise der Börse werde ich euch in einer kurzen Wallstreet Bulle  by Sylvain LeprovostZusammenfassung die Entstehungsgeschichte der Börse etwas näher bringen.

Die Börse ist an für sich schon recht alt, so kamen schon im zwölften Jahrhundert Kaufleute, Händler und Geldwechsler auf Märkten wie in den Städten Florenz, Venedig zusammen um Waren, Rohstoffe, Währungen oder Staatsanleihen zu handeln oder zu tauschen. Weiterlesen

Die Grundlagen des Value Investing

Als Value Investing oder auch wertorientiertes Anlegen bezeichnet man eine investing LendingMemoAnlagestrategie bei welcher versucht wird, in unterbewertete Unternehmen mit gutem Wachstumspotential zu investieren, um dann schließlich mit diesen auf lange Sicht eine überdurchschnittliche Rendite zu erzielen. Dabei versucht der Anleger mittels geeigneter Analyseinstrumente jene Aktien am Kapitalmarkt herauszusuchen, welche seiner Meinung nach unterbewertet erscheinen. Als Hauptanalyseinstrument bedient er sich dabei der Fundamentalanalyse (bzw. deren Kennzahlen). Weiterlesen