Kategorie-Archiv: Markt & Wirtschaft

Digitale Währungen #3 – Bitcoins – Ein gutes Investment?

Nachdem Bitcoins letztes Jahr weit mehr als 1.000 Dollar pro Stück wert waren, wurden mehr und mehrBicoin antanacoins Investoren auf die Online-Währung aufmerksam und dachten daran, jene zu ihrem Portfolio hinzuzufügen. Auch Laien, die bisher eher wenig mit Investment zu tun hatten, begannen sich zu fragen, ob sich eine kleine Investition in Bitcoins nicht vielleicht doch lohnen würde. Weiterlesen

Digitale Währungen #2 – Bitcoin – Wie funktioniert die Währung eigentlich?

Bitcoin – Wie funktioniert die Währung eigentlich?

Bitcoin unterscheidet sich stark von herkömmlichen Währungen wie dem Euro oder dem Dollar insofern, als er von keiner zentralen Institution kontrolliert oder reguliert wird. Stattdessen handelt es sich um eine Netzwerkwährung, die von einem Netzwerk und vollständig dezentral verwaltet wird. Dadurch kann die Währung nicht von einer Art Bundesbank beeinträchtigt oder ihr Wert von einer solchen in irgendeiner Weise gefährdet werden. Genau dies war auch die Idee des Gründers Satoshi Nakamoto. Dieser träumte von einer Währung, die außerhalb der staatlichen Einflusssphäre liegt und zugleich ein sicheres Zahlungsmittel ist. Während man nämlich bei einer herkömmlichen Währung der Zentralbank sowie der eigenes Bank vertrauen muss, ist der Bitcoin durch das Verschlüsselungsverfahren absolut sicher. Weiterlesen

Pennystocks #1 – Was sind Pennystocks?

stock marketUnter dem Begriff Pennystocks versteht man Aktien mit niedrigem Wert, die in den meisten Fällen nicht auf geregelten Aktienmärkten gehandelt werden. In Deutschland sind es Aktien mit einer Notierung unter 1 €. In den USA liegt die Schwelle bei 5 US $ und in Großbritannien bei 1 £, so dass sie dort tatsächlich nur Pennies kosten. Es handelt sich oft um Aktien junger Unternehmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung, die den Anforderungen des regulierten Aktienmarktes nicht entsprechen. Aktien von Konkursunternehmen können auch zu Pennystocks gehören. Ebenso gibt es Aktien des geregelten Markts, die im Zuge der 2007 begonnenen Finanzkrise an der Preisgrenze von 1 € anlangten, ohne zu klassischen Pennystocks zu gehören. So konnte es die Commerzbank im April 2013 nur durch Aktienzusammenlegung vermeiden, in ihrem Kurs unter 1 € zu fallen. Weiterlesen

Digitale Währungen #1 – Was? Wie? Wozu?

Was genau versteht man unter digitalen Währungen eigentlich? Wie der Name bereits sagt, versteht man hierunterBicoin antanacoins Währungen, die nicht etwa als Schein oder als Münzen vorliegen, sondern in digitaler Form ausgegeben werden. Dabei ist der Hauptunterschied zu herkömmlichen Währungen, dass sie nicht zentral etwa von einer Bundesbank reguliert werden, sondern dezentral von einem Netzwerk. Weiterlesen