Binäre Optionen – Handelsstrategien Teil 1

Bei Binären Optionen handelt es sich um sehr einfach gehaltene Finanzinstrumente. Binäre optionenBeim Handel wird immer auf einen steigenden Kurs (Call Option) oder einen fallenden Kurs (Put Option) gesetzt. Als Basiswerte beim Handel können unterschiedliche Optionen in Frage kommen. Neben Aktien können zum Beispiel auch Anleihen, Indizes, Rohstoffe und Währungen als Basiswert dienen.

Die Funktionsweise Binärer Optionen

Beim Handel mit Binären Optionen ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten. Bei der Call-Option wird darauf spekuliert, dass der Basiswert über dem Ausgabekurs liegt. Mit der Call-Option wird das Recht eingegangen, ein vereinbartes Gut zu einem bestimmten Kurs kaufen zu können. Geht man hingegen davon aus, dass der Basiswert nach Ablauf der Option unter dem Ankaufswert liegt, sollte eine Put- Option gekauft werden. Weitere Informationen zu Put-Optionen auf digitaleoptionen.de. In der Regel wird der Gewinn durch eine binäre Option erst nach dem Ablauf der Option gezahlt. Nur selten wird der Gewinn bereits im Voraus ausgezahlt. Beim sogenannten amerikanischen Modell wird der Gewinn schon dann ausgezahlt, wenn der Basiswert den vereinbarten Kurs in der vorgegebenen Zeit erreicht hat.

Grundlagen und Handelsstrategien

Einsteiger sollten sich vorerst immer auf den Call- und Put-Handel, als Basis des Binären Optionen Handels, beschränken. Interessant für Einsteiger sind auch der One-Touch und Range-Handel.In Abhängigkeit der richtigen Handelsstrategie können sowohl Gewinne bei steigenden als auch fallenden Kursen erzielt werden. Je nach der Situation des Marktes können aber auch bestimmte Binäre Optionen Strategien eingesetzt werden. Dadurch können die Erfolgschancen wesentlich erhöht werden.
Eine Strategie, ist die Volatilitätsstrategie. Diese Strategie eignet sich vor allem für Märkte, auf denen große Kursschwankungen vorliegen. Viele Märkte werden durch News-Meldungen aus Wirtschaft und Politik von Kursschwankungen beeinflusst. Hohe Gewinne können hier bei einem moderaten Risiko erzielt werden.
Als Ansatz bei starken Auf- und Abwärtstrends kann die Trendfolgestrategie genutzt werden. Die Richtung des Trends spielt hierbei keine wichtige Rolle.

Der Handel mit Pivot Punkten

Der Handel von Pivot Punkten stammt aus dem Futures-Parketthandel. Die Handelsvariante wurde an der Terminbörse in Chicago entwickelt, auf fast allen Finanzmärkten -so auch auf dem Forex Markt- wird der Handel mit Pivot Punkten ermöglicht. Das Prinzip des Pivot Punkte Handels ist einfach. Die wichtigsten Kursmarken des vorgegangenen Handelstages werden als Referenzkurse für den neuen Handelstag eingesetzt. Da das Angebot an handelbaren Basiswerten heute sehr umfangreich ist, kann die Pivot Trading Strategie eigentlich immer umgesetzt werden. Wie Pivot Punkte errechnet werden und wie das Konzept für Binär Optionen Trades eingesetzt werden kann, wird hier gezeigt: binaere-optionen-demokonto.de.

Die Trendfolgestrategie

Die Trendfolgestrategie funktioniert ganz nach dem Grundsatz „the trend is your friend“. Bei der Trendfolgestrategie wird „im Strom der Masse“ gehandelt und der Weg des geringsten Widerstandes gegangen. Die Überlegung hinter der Trendfolgestrategie ist die, dass die Wahrscheinlichkeit für eine Trendumkehr geringer ist, als die die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Trend anhaltend fortsetzt.Nicht zu verachten ist die Hedging-Strategie. Bei der Absicherungsmethode wird in beide Marktrichtungen flexibel und mit kalkulierbarem Risiko vorgegangen. Die Option wird auch zur Absicherung von bestehenden Trades verwendet. Sowohl institutionelle und professionelle Future-Trader greifen auch immer mehr private Trader auf die Hedging-Strategie zurück, da die simple Absicherungsstrategie zu positiven Erfolgen auf unsicheren Märkten beitragen kann. Vorhandene Buchgewinne können abgesichert werden. Darüber hinaus kann langfristig, auch bei kurzzeitigen Verlusten, ein positives Ergebnis herbeigeführt werden.

Warum mit Binären Optionen handeln ?

Vielfältige kurzfristige, mittelfristige und lange Handelsstrategien machen den Unterschied zu konventionellen, börsengehandelten Optionen aus. Binäre Optionen sind nicht standardisiert und können OTC mit einem Broker „getradet“ werden. Gerade für private Händler bieten Binäre Optionen eine hohe Flexibilität, da zum Beispiel ein geringer Kapitaleinsatz notwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.