Die Grundlagen der Unternehmensanalyse

Grob gesagt versteht man unter der Unternehmensanalyse,GEld dass analysieren eines Unternehmens nach seinen Stärken und Schwächen. Dabei gibt es viele verschiedene Möglichkeiten diese Analyse anhand eines Unternehmens durchzuführen. So unterscheidet man z.B. zwischen der externen und internen Unternehmensanalyse, welche neben den meist unterschiedlichen Datensätzen (Unternehmens interne oder externe Daten) auch mittels unterschiedlicher Analysemethoden erstellt werden können.

Da wir in 99% der fälle zur Analyse eines Unternehmens ausschließlich  die Möglichkeit besitzen an externes Datenmaterial zu kommen, befassen wir uns in diesem Beitrag mit den Analysemöglichkeiten anhand externer Unternehmensdaten.

Aber woher bekommt man denn nun diese externen Unternehmensdaten:

Die meisten und wichtigsten Unternehmensdaten kann man dem Jahresabschlussbericht bzw. dem Quartalsbericht eines Unternehmens entnehmen. Diese enthalten neben den allgemeinen Unternehmensinformationen auch z.B. Gewinn und Verlustrechnungen, Konzernbilanzen, Kapitalflussrechnungen (Cash-Flow Rechnung),  Mehrjahresübersichte usw.

Eine weitere Möglichkeit an Informationen über ein Unternehmen zu kommen bieten die allgemeinen Medien wie, Internetseiten, Börsenbriefe, Zeitschriften, TV, usw. Jedoch ist bei diesen Informationen auch immer auf die Seriosität der angebotenen Informationen zu achten, da es auch hier das ein oder andere schwarze Schaf gibt.

Diese Informationsquellen stellen den größten und auch wichtigsten Teil der externen Informationsbeschaffungsmöglichkeiten dar.

Aber was tut man denn nun mit diesen ganzen Informationen über ein Unternehmen?

Wenn man nun die erste Hürde geschafft hat und eine ausreichende Menge an Informationen gesammelt hat, steht man vor der größten Aufgabe. Denn nun kommt das Aussortieren der gesammelten Informationen nach Qualität und Relevanz, das Auswerten dieser Informationen und schließlich dem Herzstück welches über Erfolg oder Misserfolg einer Analyse entscheidet, der Interpretation.

Wie dieser ganze Prozess, insbesondere die Auswertung und Interpretation der Daten ausführlich funktioniert, werde ich euch später in einem weiteren Beitrag erklären, bei welchem wir genauer auf diese einzelnen Schritte zu sprechen kommen.

Nach dem nun alle Daten erhoben, sortiert, ausgewertet und interpretiert wurden, steht man vor einer fertigen Analyse eines Unternehmens. Nun liegt es an Ihnen zu entscheiden, ob dieses Unternehmen eine lohnenswerte Investition darstellt oder eben nicht.

Zum Abschluss hier noch einige mögliche Informationsquellen, um an Unternehmensdaten zu gelangen:

– Handelsblatt: www.handelblatt.de

Auf Handelsblatt.de finden Sie viele aktuelle Nachrichten zu dem aktuellen Geschehen in der Wirtschaftswelt, Börsendaten zu den einzelnen Unternehmen und vieles mehr.

– MSN Money: www.money.de.msn.com

MSN Money bietet eine der größten kostenlosen Unternehmensdatenbanken. Diese ist sehr empfehlenswert, wenn man mal schnell einen ersten Blick auf die Unternehmenszahlen werfen will. Jedoch ist dieser Service nur mit Vorsicht zu genießen und ersetzt auf keinen fall eine ausführliche Recherche der Unternehmenszahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.